Meallan Allanmore & Moon Berry du Pays Sauvage

11.12.2015 Holland Cup in Amsterdam 

Heute machten wir uns auf den Weg nach Amsterdam. Obwohl Holland jetzt nicht mein beliebtestes Ausstellungsland ist, versuchten wir dennoch unser Glück. Doch meine Erwartungen wurden bestätigt. Allan wurde Very Good Platz 3 in der Championklasse. Somit entschieden wir dann am Sonntag nicht zur WinnerShow zu fahren. Für den Inter-Champion haben wir ja noch etwas Zeit.

05.+06.12.2015 Ausstellungen in Kassel und Märchen-Weihanchtsmarkt

Am Freitag fuhren wir gegen Nachmittag ins Braunatal, kurz vor Kassel. Am Abend angekommen, haben wir im Hotel noch lecker gegessen und einen keinen Park gefunden, wo Allan schön laufen konnte. Samstag früh, klingelte dann der Wecker zeitig um uns für die Show fertig zu machen. In der Messehalle Kassel angekommen, war alles noch sehr leer, das änderte sich schlagartig. Von jetzt auf gleich waren wir "zu" gebaut und kamen fast nicht mehr raus. Die Halle war einfach zu voll. Naja, wir kennen das ja schon und machten das beste draus, da wir uns auch am Anfang schön viel Platz gemacht haben, war es bei uns nicht ganz so eng. Allan startete in einer sehr gut besetzten Championklasse und wir trafen im Ring wieder auf Sandra und Lennox. Es ist schön, wenn man sich im Ring so gut versteht! Am Ende wurde es sehr, sehr eng, doch Allan erlief sich seine 1. Anwartschaft für den Deutschen Champion Club! Vielen Dank an Richterin Assenmacher-Feyel, die ihm eine tolle Berwertung gegeben hat. Besonders Stolz sind wir natürlich auf die letzte Zeile: ...flotte Bewegung, gutes Haarkleid und "Wesen"!!!!! Leider musste sich Allan beim besten Rüden geschlagen geben und diesem Platz an den Rüden aus der Offenen Klasse abgeben, der wirklich toll ist! Nach der Ausstellung gab es noch ein paar Spaßdummys im Park und dann ab ins Hotel. Dort haben wir eine Stunde verweilt und als es dunkel wurde, ging es los zum Weihnachtsmarkt. Der Märchen-Weihnachtsmarkt ist echt schön und gehört ja mittlerweile zur Tradition, wenn wir, wie jedes Jahr nach Kassel fahren. Diesmal durfte Allan mit, es war zwar voll und nicht immer so angenehm für Hund und Mensch, aber ich denke sagen zu können, dass es Allan nicht allzuviel ausgemacht hat, zumal er sich auch ab uns zu an den Ständen einfach hingelegt hat und total entspannt war. Auch kamen wieder viele Hände, die ihn einfach nur knuffig fanden und Allan fand es natürlich auch toll im Mittelpunkt zu stehen. Danach ging es (wie immer) zum Pizza Hut. Diesmal hatten wir es da mit "einer" nicht ganz so netten Kellnerin zu tun und hatte immer etwas zu meckern, wie Allan gerade lag. Ergebnis war mal KEIN Trinkgeld für Sie, aber für die nette Kollegin, die beim rausgehen von uns was bekommen hatte.

Am 2. Tag haben wir alles eine Stunde später geplant, da unsere Sachen ja schon in der Halle standen. Ergebnis: Wir waren komplett zugebaut, so dass wir noch nicht mal die Stühle richtig aufstellen konnten. AUch das haben wir hinbekommen und haben uns einfach etwas Platz gemacht. Allan hat sich wohl über Nacht mal wieder völlig verlegen und war Plötzlich (für den heutigen Richter) nicht mehr so schön wie gestern. Was über Nacht doch so alles passiert ist mir manchmal unheimlich ;-). Dennoch konnte er einen Vorzüglichen 3. Platz erreichen. Danach habe ich etwas am Ring geholfen, da die arme Daniela alles alleine machen musste. 

Insgesamt sind wir sehr zufriden und wir haben viele nette Leute wieder getroffen. Danke an ALLE!!!

Wir lieben unseren Allan und sind unheimlich Stolz auf den kleinen Zwerg, dass er so Erfolgreich ist.

Well done my little Boy.

29.11.2015 Barny und die Golden Souls

Heute vermissen wir unseren Schatz schon 4 Wochen. Es ist immer noch so, wie am 1. Tag danach. Es tut weh und er fehlt uns einfach überall. Allan übernimmt so langsam die Rudelführung für sich selbst und versucht, wie es auch schon Barny vorgemacht hat, allem Streß mit anderen Rüden gekonnt aus dem Weg zu gehen, was ihm auch super gelingt. Er ist deutlich "Erwachsener" als vorher. Barny hat ihm so viel mitgegeben, was er jetzt alles versucht umzusetzen. Auf der einen Seite ist es schön, dass er in Barny's Rolle springt. Auf der anderen Seite erkennt man dann in so vielen Situationen Barny wieder. 

Wir haben uns dazu entschlossen, heute beim Spaziergang der Golden Souls teilzunehmen und Allan etwas weitere Ablenkung zu geben. Es war ein sehr schöner Nachmittag und Allan konnte mit vielen Golden durch den Wald laufen und sich so richtig Schutzig machen. Danke Andrea und Ecki für den schönen Nachmittag und das wir mit kommen durften. <3

20. - 22.11.2015 Internationale Rassehunde-Ausstellung in Genf

Mit vielen Hindernissen, die es am Freitag Morgen noch zu überwinden gab (Brille kaputt), machten der Spunk und ich, uns mit 2 Stunden Verspätung auf den Weg Richtung Schweiz, Genf! Wir hatten eine turbolente Fahrt mit Dauerregen und Sturm und natürlich ganz viel Stau!!! Unser Hotel war an der Französischen Grenze zur Schweiz und eine Horror-Bude! Nach nur einer "schlaflosen" Nacht packte ich alle Sachen wieder ins Auto und buchte ein neues Hotel! Geld zurück? Fehlanzeige! Wirklich es war eine Bruchbude und die Toilette begrüßte mich am Morgen!!! Naja, ohne Schlaf ging es Samstag früh zusammen mit Sabine und ihren 3 Schätzen zur Expo nach Genf. Geparkt wurde in einem SEHR SEHR engem Parkhaus, und das mit einem über 5 Meter langem Bus!!! Jipiiii!!!! Die Messe war sehr schön mit viel Platz. Die Konkurrenz war International (Italien, Frankreich, Schweiz, und wir aus Deutschland). Allan konnte an beiden Tagen die Richter gut überzeugen und hatte am 2. Tag etwas Pech beim Res. CACIB, das uns gereicht hätte für den Internationalen Champion. Es war ja erst der 2. Versuch das 4er Ticket voll zu bekommen, also weiter gehts. Am 1. Tag war das Richten sehr "einseitig" am 2. Tag war es viel besser. Mit 2 x 2 Vorzüglichen Plätzen und den Reserve CACS' und 2 schönen Bewertungen. Am Sonntag nach der Messe machten wir uns direkt auf den Weg nach Hause. Vielen Dank an die "Mädels" für das nette Wochenende, es war sehr lustig mit euch! 

15.11.2015 Eurodogshow Kortrijk

Allan wird 4. auf der Eurodogshow in Kortrijk, Belgien. Auch wenn es immer noch nicht unsere Zeit ist, haben wir viele liebe Bekannte wieder getroffen.

07.11.2015 Meradog-Finale

Allan und ich haben uns getraut und versuchten uns beim Meradog-Finale etwas abzulenken.

Leider war bei uns beiden zu merken, dass wir noch nicht wirklich "fit" sind. Dennoch konnten wir uns unter vielen netten Menschen etwas ablenken. Auch wenn wir diesmal eine Nullrunde hatten, war Allan wie immer sehr führig und brav. Er hat toll gearbeitet und ist immer dran geblieben. Allan mein Schatz bu bist toll!

Unsere Punkte sahen wie folgt aus:

15 / 19 / 12 / 0 / 17 = 63/100 Punkte

Dank des netten Matsch-Teiches gab es eine Schlamm-Packung gratis. Ich denke, so kann Allan auf die nächste Show!

05.11.2015 Barny ist nun wieder daheim

Heute wurde Barny kremiert und durfte mit nach Hause. Er hat seinen Platz bekommen und wir werden ihn immer bei uns haben. Barny wir vermissen Dich.

01.11.2015 R.I.P. Barny (06.05.2008 - 01.11.2015)

Am frühen Abend fuhren wir in die Klinik und ließen Barny gehen. Es war ein sehr schwerer Schritt für uns.

Wir nahmen Barny noch mit nach Hause, damit auch Allan sich verabschieden konnte. Kurz darauf kam das Krematorium Infinitas und holte Barny ab.

Wir vermissen unser Bärchen sehr, doch er wird immer in unserem Herzen bleiben. Er war einmalig und wir sind sehr dankbar für die tolle Zeit, die wir mit ihm verbracht haben. Er war so unkompliziert, wenn er auch in seiner Jugend so einiges angestellt hat, waren wir ihm doch nie wirklich böse. 

Er ist für uns einfach alles gewesen, der ruhige, ausgelassene Pol, der große Bruder und Kumpel für Allan, der ich sorg immer für Gute Laune Bär. Der alberne Clown, das Urnchen, der Schatz, der Barny-Bär unser Liebling.

Seelenhunde 

Manche sind unvergessen......

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

(Autor leider unbekannt)

Lauf mein Schatz, dir geht es nun wieder besser. Wir haben dich sehr lieb. Du hast uns so viel gegeben.

Wir vermissen Dich <3

31.10.+01.11.2015 Barny's letzter Urlaub

Da es Barny weiter deutlich schlechter geht, haben wir entschieden, noch einmal mit ihm an die See zu fahren. So machten wir uns Freitag abend auf nach Bredene an See in Belgien.

Am Samstag haben wir den ganzen Tag an der schönen weiten Nordsee verbracht. Leider konnte man schon merken, dass Barny immer schwächer wurde. Er genoss die Zeit sehr, aber hatte einfach nicht mehr die Kraft um alles zu tun, was er wollte. Als er dann am Abend nichts mehr Essen wollte (selbst Döner und Pizza wollte er nicht), haben wir entschieden morgen früher nach Hause zu fahren. Am Sonntag waren wir noch einmal kurz an der See, aber Barny wollte Morgens auch schon seine Leberwurst mit den Tablettennicht mehr nehmen.

Den ganzen Tag über nahm er lediglich 6 Schmackos. Auch sein Verhalten zeigte uns, dass es Zeit wird uns zu verabschieden. Noch auf dem nach Hause weg, versuchten wir alles abzuklären.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.10.2015 Der gelegentliche Check der FCI-Homepage

Nun ist auch Allan's 2. CACIB aus Nürnberg bestätigt. Wir freuen uns sehr. Mein kleiner Spunki du bist grandios. Wir hoffen Du und Barny bleibt noch lange bei uns. We love you! <3

26.10.2015 Barny's Ergebnis :-(

Leider wurden keine großen zystologischen Zellen gefunden, so dass es sich um Metastasen handelt, die NICHT heilbar sind. Wir werden Barny zu gegebener Zeit gehen lassen müssen, wollen jetzt aber noch nicht daran denken und hoffen, dass er noch lange fit ist. Barny mein kleiner Kämpfer, mein Clown, mein Liebling, wir lieben dich über alles und werden immer für dich da sein. <3

25.10.2015 Rems-Murr-Cup

Gestern machten Barny, Allan und ich uns auf den Weg nach St. Leon Rot. Dort trafen wir auf Sandra und Allan's Halbbruder Barny, die schon bei Karin mit Allan's Halbschwester Meallan, Iniko und Charleen wartete. 

Wir haben einen tollen Abend verbracht, dann mussten Sandra und ich weiter nach Backnang. Dort hatten wir uns ein Hotelzimmer genommen. Am nächsten morgen ging es ganz früh raus und ab ins Gelände. Allan und "klein" Barny starteten zusammen in der Anfängerklasse. Es war ein toller Workingtest-Tag und Barny lief total frei durch den Wald und war sehr ruhig von der Atmung, einfach schön ihn so entspannt zu sehen. Am Ende gab es weder für Allan noch für klein Barny eine Null und beide konnten diesen sehr schönen Workingtest bestehen. Allan lief am Anfang etwas neben der Spur, ich war aber auch nicht ganz bei der Sache und war etwas abwesend. So holten wir uns bei den ersten Aufgaben schlechte Punkte von 10, 14 und 14 rein, danach lief es wie geschmiert mit 20, 20 und 20 Punkten.Somit war Allan am Ende mit 98 Punkten und einem Sehr gut, punktgleich mit Platz 12 und 13 auf den 14. Platz gelandet. Es waren 40 Starter gemeldet und nur 3 fehlten, somit kann sich das Ergebnis sehen lassen. Vorallem das Schlußlob der Richterin "geiler Hund" und der Helfer, die es toll fanden wie Allan arbeitet, waren für uns das Größte. Danach ging's abtenteuerlich ins Suchenlokal, vorher entstanden noch tolle Foto's von unseren 3 Jung's. Danke Sandra und Karin für das schöne Wochenende.

Im Hotel: Barny hat direkt seinen Platz klar gemacht!

 

Spaß muss sein!

  

 Barny ganz brav <3

 

vorne: Barny; hinten links: Allan; hinten rechts: klein Barny

21.10.2015 Endoskopie

Lt. Tierarzt sieht es leider so aus, als wären es die Metastasen, die Probe geht aber noch ins Labor. Barny hat alles gut überstanden und schlät nun. Wir hoffen sehr, allerdings müssen wir uns wohl auf etwas vorbereiten, was wir einfach nicht wollen. Dennoch haben wir uns entschieden, dass Barny auf gar keinen Fall leiden soll. 

Er bekommt, damit er sich besser fühlt nun auch Cortison. Bis wir weiteres wissen bzw. so lange es ihm gut geht, soll er alles machen was er will und wir sollen ganz normal weiter machen, damit der Schatz nichts merkt. Das ist natürlich nicht ganz so leicht und wir versuchen alles, damit Barny schöne Tage hat.

20.10.2015 Barny :-(

Leider haben wir heute auf einem Röntgenbild gesehen, dass die Lunge (wahrscheinlich) voller Metastasen sitzt. Wir haben uns entschieden morgen eine Endoskopie machen zu lassen, damit eine Probe entnommen werden kann. Dann wird überprüft, ob es sich evtl. um einen Zystologischen Wert handelt den wir unter umständen mit einer Chemo behandeln können. Leider gibt uns der Doc keine wirkliche Hoffnung, da alles auf bösartige Metastasen hinweist. Wir hoffen wir haben unseren Barny noch lange bei uns. Barny mein Schatz kämpfe, wir lieben Dich! <3

Andrea und Natascha haben sich bereit erklärt nochmal einen Spaziergang zu machen. So haben wir uns heute getroffen und Barny ist mit seiner Mama Emmy und lieblings Schwester Jeany durch den Wald gelaufen. Es war fast so als wäre die Welt in Ordnung für Barny. Vielen lieben Dank euch beiden, dass ihr so kurzfristig für Barny da gewesen seid!

Barny, Jeany und Emmy <3

16.10.2015 Barny braucht wieder Daumen und Pfoten

Barny geht es wieder schlechter, er will kaum fressen und spazierengehen auch nicht. Die ersten Blutwerte (Leber, Niere, etc.) sind ok. Übers Wochenende hält er die Kanüle drin, damit wir ggf. schnell handeln können.

Barny du kleiner Schatz kämpfe weiter!

01.-04.10.2015 Trainingsferien auf dem Roßhof mit Jörg Brach

Tolle 4 Tage Dummy-Intensiv-Training mit netten Menschen, klasse Gelände und zufriedenem Frauchen!

Ok am 1. Tag war es etwas Chaotisch, doch dann lief Allan zur höchstform auf. Er arbeitete immer besser und es war mal wieder schön zu sehen, wie er doch bei diesen Intensiv-Tagen am meisten mitnimmt. Auch an Tag 4 war er noch mit vollem Eifer dabei und hat super gearbeitet. Es war wirklich schön mit euch allen und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sein können. Danke Ralf für die tollen Foto's!

  

 

 

 

  

  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

27.09.2015 Spezial-Rassehunde-Ausstellung Paaren-Schönwalde

Zusammen mit Heike und ihrem Unique und ihrer Siwa machten wir uns am Samstag auf den Weg. Ein kurzer Stop beim A2 Hotel mit abenteuerlicher Pizza suche und schon war es Sonntag früh. 

In Paaren angekommen erwartete uns ein schönes Gelände. Wir ergatterten uns noch einen Platz in der Ecke.

Allan war heute wohl nicht ganz der Geschmack des Richters, so dass wir die Champioklasse mit einem unplatzierten Vorzüglich verließen.

Es war dennoch ein schöner, laaaaaanger, anstrengender Tag, den Heike und ich mit Dauer-Telefonieren und Wachhalten vertrieben haben.

 

12. + 13.09.2015 Weserberglandcup und Braunschweiger Löwe

Um 4:40 Uhr machten Barny, Allan und Ich uns auf nach Hille. Wir hatten uns ein WT-Wochenende gemeldet ;-)

Im Gelände angekommen, gab es erst mal Frühstück. Dann einen Spaziergang mit den Jung's, dann auf zur Anmeldung, wo Allan's Chip sich sehr clever versteckt hatte (direkt hinter seinem dicken Ohr!). Dann nochmal nach Barny geschuat, da er ja heute im Auto bleiben musste und schon ging die Begrüßung los. Wir waren Startnummer 11 ("das" letzte aus der 1. Gruppe!). Die 1. Gruppe startete mit Aufgabe 1, dann 2, 3, 4 usw.

Aufgabe 1 war ganz toll für uns (grrrrr....) ein Wassermark MIT Fußarbeit. Naja, Fußarbeit ging so, 15 Punkte sind noch übriggeblieben, da der Apport perfekt war. Aufgabe 2 ein kurzes Mark am Wasser entlang in etwas höherer Wiese, Perfekt 20 Punkte. Dann ging es zur nächsten Station vorbei an Barny, wo wir nochmal geschaut haben, ob alles ok ist. Aufgabe 3 Buschieren im Graben mit sehr dichtem Bewuchs (Disteln, Schilf und alles Mögliche): Nahezu Perfekt nur 2-3 mal die Position unter der Hand verlassen, aber brav nach dem Kommpfiff wieder sortiert, 18 Punkte. Aufgabe 4: Markierung über den Graben (wo immer noch Dummy's lagen) mit kurzem Walk up. Leider konnte Allan nicht richtig Markieren, da ich beim Schuß stehen blieb und die Richterin aber 2 Schritte weiterging und so vor Allan stand. Dennoch konnte ich Allan rüber schicken und half mit dem Suchenpfiff. Leider wurde Allan größer in der Suche und kam zum Graben, wo ich zu spät reagierte und er natürlich drin war. Ich konnte ihn mit einem Kommpfiff auf meine Seite holen und schickte ihn "links" rüber, dann Suchenpfiff etwas besser und zack da war das Dummy. Leider aufgrund der Meinung der Richterin, das Einweisen nicht in die A gehört nur 10 Punkte. Hätte ich aber nicht eingegriffen, wär Allan mit Sicherheit im Graben zum Erfolg gekommen und wir hätten eine Null gehabt, also meiner Meinung nach alles Richtig gemacht. Aufgabe 5: Ein Treiben, von links nach rechts, in dem 2 Schüße und Markierungen fallen. Diese werden aber wieder aufgehoben. Dann wurde ein Mark vom Ausgangspunkt des Treibens in die entgegengesetzte Richtung geworfen. Da das Treiben immer zu zweit oder dritt stattgefunden hat, mussten wir zur Markierung das Gelände kurz verlassen. Dann durften wir wieder rein. Ich frage wohin darf ich mich ausrichten und bekam als Antwort: Dort sind die Helfer. Ok dahin ausgerichtet und nach dem Mark wusste ich das war Sch... Das Dummy flog ganz weit nach links und landete hinter einem Holzstapel. Für Allan war weder Flugbahn noch Landung des Dummy's zu sehen. Ich versuchte ihn noch ein wenig zu lenken, aber die Helfer zogen ihn an. AUfgrund der vielen Bäume und Sträucher war ein Einweisen so gut wie gar nicht Möglich. Irgendwie schafften wir Zwei es aber und Allan fand das Dummy. Schlechte Leistung lt. Richter nur 9 Punkte. Letzte Aufgabe nochmal zu Zweit: Beide Teams standen auf einem Waldweg im Schatten. Links am Acker standen Werfer und Schütze. Erst fiel ein Dummy nach links auf den Acker in grünem Bewuchs, der Rest war so Stoppelig. Wenn der Hund gepickt hatte, fiel ein weiterer Schuß und ein Dummy nach rechts an den Waldrand in einen Graben. Allan markierte auch das. Doch leider durfte Allan das nicht holen, sondern es war für den rechten Hund, der geschickt werden durfte sobald der andere Hund sicher saß und das Dummy ausgegeben hatte. Dann Positionswechsel. Allan musste auf dem Acker etwas suchen, deshalb 18 Punkte. Insgesamt haben von 33 Team's nur 9 den Workingtest bestehen können. Wir waren auf Platz 8 mit 90 von 120 Punkten und einem Gut. Allan hat meiner Meinung nach toll gearbeitet und war immer gehorsam, deshalb hab ich nichts zu meckern, auch hatten wir ja 8 Wochen kein "richtiges" Dummy-Training mehr.

Barny, Ich und Allan beim Weserberglandcup! Danke Hendrik für das Foto!

 

Nach einem laaangen anstrengendem Tag sind wir um 22:30 Uhr im Hotel angekommen. Dort haben wir uns dann noch kulinarisch mit der McD-Tüte versorgt und sind dann ins Bett.

Der Weg zum Gelände war für uns am Sonntag dann nicht allzuweit. Lediglich 10 Min. Fahrt mussten wir auf uns nehmen. Dafür hatten wir vom Parkplatz bis zur Anmeldung und später auch zu den Aufgaben einen netten Fußmarsch. Barny durfte diesmal mit in die Wartezone, da das Auto zu weit weg stand und auch der WT über den ganzen Tag stattfand. Wieder waren wir in der Gruppe 1 eingeteilt, allerdings diesmal mit Startnummer 3!

Aufgabe 1: Eine Markierung am Hang, dann 180 Grad Drehung und ein beschoßenes Blind hinter einem Baumstamm. Erst sollte dann das Blind geholt werden. Ich leider wieder zu langsam und Allan wollte in die Tiefe. Ich habe ihn aber gut zurückgeholt und nachdem Suchenpfiff hat er auch gefunden. Dann Drehung und das Mark. Allan lief super drauf zu und drehte kurz vorher aber nach links. Ich stoppte und schickte rechts, suchenpfiff und zack, das Dummy war drin. Leider nur 12 Punkte. Aufgabe 2: Treiben am Hang schön weit oben, mit 2 Teams. 2 Dummy's und 2 Schüße fielen. Mehrere Dummy's lagen schon drin. AUf der geraden Fläche unten lagen keine Dummy's nur am Hang. Ich schickte schön tief und Allan suchte brav und brachte Dummy Nr. 1, dann war der 2. Hund dran. Danach wieder wir. Allan kam zu weit nach links, ich schickte mit Such nach rechts und Zack Dummy Nr. 2 ist drin. Warum auch immer nur 15 Punkte. Aufgabe 3: Fußfolge 10 m auf einem Waldweg, dann Entenlocker links und eine Markierung von links nach rechts über den Weg drüber. Dieses Dummy wurde nochmal von einem Schützen, der rechts stand beschossen. Dann weiter Fuß ebenfalls nochmal 10 m, drehen und schicken. Da Allan die nette Dame im Gelände auf dem Dreibein angelächelt hat (beruhte wohl auf gegenseitigkeit), machte ich lieber einen Kommpfiff, sonst Perfekt 18 Punkte. Aufgabe 4: Zwei Markierungen im Wald (schwieriges Gelände), den Hang hinunter. Die Helfer standen gegenüber ca. 30 m weiter auf einer Erhöhung. Ein Team stand links am Hang, eins rechts. Für das linke Team fiel ein Mark runter  hinter einer umgefallenen Tanne. War der Hund zurück, durfte angeleint werden, dann fiel nach rechts oben ein Mark für den rechten Hund, der immer noch frei bei Fuß stand. Dann Wechsel. Beim 1. Mark machte ich dummerweise einen Kommpfiff, da ich nicht sehen konnte, dass Allan nicht über die Tanne drüber kam. Ich dachte er geht mit dem Dummy weiter nach rechts, dumm, denn er suchte sich nur einen schnellen Weg zu Frauchen. Das 2. Mark überlief Allan mit Kommpfiff und kurz Suchenpfiff aber kein Problem. 18 Punkte. Aufgabe 5: Wir standen an einem Acker, zwischen Acker und Wald war ein Streifen Wiese (Trampelpfad). Vom Wald aus wurde von NICHT-sichtigen Werfer und Schützen ein Mark schön weit auf den Acker geworfen. Wenn der Hund auf dem Rückweg war, flog noch eine Markierung die aber der Hund nicht sehen konnte. Das Dummy sollte dann als Memory gearbeitet werden. Das 1. holte Allan sehr schön, dann war Frauchen mal wieder nicht bei der Sache und schaute nur auf den Hund, um dann festzustellen, dass sie die Markierung gar nicht gesehen hatte. Verzweifelt suchte ich nach dem leuchtend grünen Dummy, das ich nicht fand. Ich schickte Allan und er lief auf der Wiese entlang des Waldes, auf Höhe des Werfers machte ich einen Stopppfiff unf schickte nach rechts rüber. Dann wusste ich aber auch nicht mehr weiter und machte eifach mal den großen Suchenpfiif. Allan arbeitete zuverlässig und fand das Dummy auch. 17 Punkte. Die letzte Aufgabe sollte mich dann mal etwas aufwecken. Da der Hund immer noch zu 100 % dabei war und Frauchen eher bei 30 %, gab es wie schon zu lesen einige Konzentrationsfehler auf der Hundeführer-Seite. Aufgabe 6 eine Suche in einem sehr Anspruchsvollen Gelände mit saftig grünem Bewuchs und viel Todholz, Begrenzung waren 2 Ameisenhügel! Einer Rechts und einer Links oben. Der Bereich war so ca. 8 m x 30 m und es lagen 5 Dummy's drin. 2 Wollte der Richter von uns haben. Allan pfügte das Suchengebiet nach Meallan manier so richtig schön um und fand schnell im grünen Bewuchs. Für das 2. ließ er sich in den Wind treiben, der die ganze Zeit von rechts kam. Er steckte seinen Kopf in einen dicken Todholzhaufen und kam mit Dummy wieder raus. Dann passierte "es", er nahm die Nase hoch und ich sah er hatte noch Witterung von einem weiteren Dummy bekommen, denn der Wind drehte in diesem Moment und kam nun von oben nach unten (schön zu sehen, da ein Helfer neben mir rauchte!!! ;-) ). Ich pfiif sehr energisch und Allan kam zurück. Beeindruckt von unserer Leistung gab es Applause vom Helfer, mit Kommentar: Schönes Tempo, Klasse! Auch der Richter fand es gut und gab uns 20 Punkte! 

Am Ende waren wir dann mit 100 von 120 Punkten und einem Sehr Gut zufrieden. Auch hier kamen nämlich nur 30 Teams von 51 ohne Null durch den WT. 

Die Leistung von Allan war absolut Oberklasse, und das nach 2 Tagen Workingtest! Allan hätte gerne noch weiter gearbeitet, aber Frauchen war froh, als es Richtung Heimat ging. Es waren 2 sehr schöne Tage, dennoch waren die für mich deutlich anstrengender, als für Allan. Wir sind wahnsinnig stolz auf diesen kleinen Dual-Purpose und hoffen, dass wir noch lange so weiter machen können. Danke Bianca für den "geilsten" Hund der Welt! Und nicht zu vergessen: Danke an Barny für das tollste Maskotchen der Welt, du bist einfach der Beste Barny!

10.09.2015 Barny's EKG

Es geht Bergauf! Barny's EKG ist wieder deutlich besser! Allerdings werden wir die Dosierung (zumindest) für die nächsten 3 Monate so lassen. In 3 Monaten werden wir nochmal erneut sehen, was wir tun. Wir sind froh, dass es Barny jetzt wieder besser geht und hoffen, das er jetzt auch langsam wieder zu Kräften kommt. Barny du bist ein wahnsinns Kämpfer! Wir haben dich lieb!

29.08.2015 CACIB Luxemburg - Knapp vorbei, ist auch daneben!

Ganz nach dem o. g. Motto erreicht klein Allan heute auf der CACIB den 2. Platz mit Excellent in einer starken, internationalen Championklasse unter Richterin Natasa Davidovic (of Golden Duck) aus Serbien. Wir freuen uns sehr dans Allan dieser sehr starken Konkurrenz Stand halten konnte. Well done little Allan! Für die nicht Aussteller: Der 1. Platz wäre der Titel: "Luxemburgischer Champion" gewesen, also ist Allan quasi Vize-Lux.-Champion *lach*

26.08.2015 Barny mal wieder ...

Leider mussten wir die Dosis wieder erhöhen, da die alte nicht mehr wirklich angeschlagen hat, das EKG hat sich nicht mehr gebessert. Wir hoffen, das jetzt Ruhe einkehrt. Der Kardiologe meinte aber, dass wir mit dem Medikament noch im unteren Bereich der Dosierung liegen, also keinen Grund zur Panik. Wir hoffen, das es bald mal wieder Bergauf geht.

22.08.2015 CACIB Leipzig und German Winner Show

Am Samstag auf der CACIB gab es für unseren Allan ein unplatziertes Vorzüglich in der Championklasse. Am Sonntag konnten wir unter Richterin Gisela Werner die Gelbe Schleife (Vorzüglich, Platz 3) mit nach Hause nehmen, ebenfalls auf der Championklasse heraus. Wir sind stolz auf unseren Spunki, er ist und bleibt der Beste Spunki auf der Welt!!!

19.08.2015 Barny :-(

Leider hielt die Freude nicht lange an. Barny hat wieder Zwischenschläge (Sestolen), wir gehen wieder mit den Medikamenten auf die ursprüngliche Dosis.

17.08.2015 EKG Barny

Barny's EKG ist Spitzen-Klasse! Wir gehen mit den Medikamenten auf die halbe Dosis! Der Urlaub scheint Barny auf den richtigen Weg gebracht zu haben. Wir freuen uns sehr.

31.07. - 15.08.2015 Urlaub auf der Insel Pasman (Kroatien)

Wir haben uns auf den laaaaangen Weg nach Pasman gemacht. Leider hatten wir ab Österreich Stau und kamen Samstag Nacht erst an. Die Hinfahrt dauerte somit kurze 29 Stunden! Die Insel ist wunderschön, doch leider mit einem Bus schlecht zu befahren, da die meisten Orte sehr, sehr, sehr enge Straßen bzw. eher Gassen haben, wo wir nicht durch kamen. Zu Fuß kam aufgrund von Barny's Herzmuskelentzündung nicht in Frage, also haben wir uns an die "größeren" Orte gehalten. Sehr abenteuerlich war der Weg auf die andere Inselseite. Beim 1. Versuch haben wir einige "Piraten-Häuser" entdeckt und dort auch eine nette Stelle gefunden, wo wir ungestört mit den Hunden ins Wasser konnten. Beim 2. Versuch war es nicht ganz so gut, wir standen immer wieder vor Zäunen bzw. Privatgrundstücken. Einen 3. Starteten wir nochmal zur 1. Stelle, dann haben wir die sehr holprigen und abenteuerlichen Fahrten nicht mehr gemacht und haben uns nur noch am Hundestrand von Tkon bespaßt. Barny und Allan hatten sehr viel Spaß. Barny blühte wieder auf und apportierte Wasserdummy's und kneipte ein Wenig im flachen Gewässer. Dann trafen wir noch ein nettes Pärchen aus Bayern, dessen Ungarische Dogge (Hündin) Spaß an Allan und Barny hatte. Allan fand Dummy's aber Intressanter und für Barny war sie einfach zu wild. Der Rückweg war wieder mit laaaangen Stau's verbunden, doch hier waren wir nicht ganz so lang unterwegs, nur 21 Stunden waren es diesmal.

Hier einige Foto's:

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.07.2015 EKG Barny

Barny's EKG war wieder ganz ok. Der Kardiologe gibt uns das OK für den Urlaub. Morgen geht's los. Auch ist Barny wieder deutlich besser drauf. Wir hoffen, das bald alles wieder gut ist.

26.07.2015 Sommerduett mit Gregory Huygens und Jörg Brach

Ein schöner lehrreicher Tag. Ein DICKES DANKE an Gregory für den intressanten Vormittag und ein DICKES DANKE an Jörg, dass wir mit Boogie (Springer Spaniel) arbeiten durften. Das war mal ein ganz anderes Training! Und DANKE an Ruth für die tollen Foto's von uns.

Hier einige davon:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

22.07.2015 - 25.07.2015 Daumen und Pfoten für Barny

Am Mittag war Barny schon anders als sonst, beim Training hatte er dann immer wieder starke Hechelphasen, kam dann aber wieder zur Ruhe und machte das Training ohne Probleme mit. Als ich danach mit den Jung's noch mal zum Pipi machen raus bin, wollte Barny nicht so recht und hechelte immer weiter in Schüben. Auch hatte er Probleme mit den Hinterläufen, zitterte dort und knickte fast weg. Auch krümmte er den Rücken. Da wir dachten, dass er Bauchweh hat, fuhren wir zur Klinik nach Mönchengladbach. Dort wurde allerdings nachdem die Tierärztin das Herz abgehört hat, stellte sie eine Arythmie (Herzrhytmusstörungen) fest. Das diese auch durch einen Milztumor verursacht werden kann, wurde sofort ein Ultraschall gemacht. Die Milz war aber völlig in Ordnung. Danach wurde das Herz geschallt. Dort sah man sofort das, das Herz ein Problem hatte. Immer wieder setzte das Herz kurz aus und schlug danach viel zu schnell. Zum Glück fand die Tierärztin aber am Herzen auch keine Blutungen bzw. Ergüsse. Da der Herzmuskel einfach stehen bleiben kann, wurde Barny stationär aufgenommen und musste für weitere Untersuchen da bleiben. Am Donnerstag früh, ging es Barny gut und er wurde stabil gehalten. Die Herzultraschalluntersuchung zeigte eine leichte Veränderung am Herzmuskel. Der Verdacht ging auf eine Herzmuskelentzündung. Alle anderern Ergebnisse und Werte, einschließlich Blut waren im grünem Bereich. Während Barny in der Klinik versorgt wurde, waren wir zu Hause einschließlich Allan sehr traurig. Und hofften darauf, dass unser Barny bald wieder nach Hause kommen darf. Die Ärzte bestellten für Barny ein Medikament, dass er ab dem Abend bekam. Zur Überwachung musste Barny aber noch da bleiben, damit er auf das Medikament eingestellt werden kann. Am Freitag früh, ging es Barny auch gut und er war weiterhin stabil. Es sollte aber noch mal eine Kontrolluntersuchung gemacht werden. Gegen 18 Uhr kam der Erlösende Anruf, wir dürfen Barny vorerst nach Hause holen. Er freute sich sehr, war aber sehr ruhig und schnell schlapp. Zu Hause wollte er dann erstmal nicht essen und schlief erst mal etwas. Dann hat er etwas gegessen. Heute früh ist er schon deutlich besser drauf und hat auch gut gegessen. Spazieren wollte er aber noch nicht. Die Mittagsrunde wollte er dann komplett laufen, zwar in seinem Tempo, aber er hat die ganze Runde geschafft. Jetzt Schläft er wieder und erholt sich weiter. 

Wir hoffen sehr, das unser Barny bald wieder ganz der "Alte" wird.

19.07.2015 Golden Dog Trophy in Liege (Lüttich), Belgien

Heute ging es wieder nach Belgien. Nicht weit ca. 1 Std. von uns entfernt liegt Lüttich, dort findet in den Messehallen die Golden Dog Trophy statt. Eine Show für Handler, Groomer und Juniorhandler. Allan startete wieder in der Championklasse und wurde mit dem 2. Platz belohnt. Ein sehr netter Tag.

17.07.2015 ATC Number, Check!!! 

Juchuuuuu!!! Sie ist da! Jetzt kann die Crufts gemeldet werden! Yes!!!! Ally goes Crufts!!!

12.07.2015 Spezial-Rassehunde-Ausstellung Bremen-Stuhr

Unser eigenes Work & Show Wochenende ;-) 

Bei nicht ganz so tollem Wetter starteten wir heute beim DRC e. V. in Bremen-Stuhr. Doch vorher haben wir Steffi und ihre Mädels noch auf dem Weg mitgenommen. Auch kamen später noch Heike mit Unique und Siwa. Wir hatten einen schönen Tag und am Ende hatte jeder eine Schleife eingesammelt. Allan durfte heute die Blaue Schleife (Platz 2) mit nach Hause nehmen. Und eine sehr schöne Vorzügliche Bewertung mit Res. Anwartschaften.

11.07.2015 Meradog Workingtour, Klaukenhof

Der Wahnsinn, der Knaller, der Oberhammer! Unser Allan erklimmt heute mit einer Super-Leistung den 4. Platz mit genialen 17 / 20 / 18 /14 / 20 = 89 von 100 Punkten und Sehr Gut. Er war super drauf, und hat mal wieder jedes Kommando perfekt angenommen. Ich bin sooooo stolz auf diesen kleinen Knallkopf. Allan's kleiner Halbbruder Barny hat ebenfalls grandiose Punkte erreicht, doch leider gab es eine Null. Dennoch Herzlichen Glückwunsch auch an euch beide.

Mit diesem 4. Platz sind Allan und Ich für das Meradog-Finale qualifiziert. Wir freuen uns sehr und hoffen, das wir dort auch so gut abschneiden.

Auch wenn es heute leichte Zwischenfälle gab (neue Brille verlegt, nicht gefunden; Fuß umgeknickt; Leine verloren), hatten wir einen sehr schönen Tag und danken dem gesamten Meradog-Team für diese tolle Veranstaltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07.07.2015 Der "Neue" ist da, Foliert und Barny und Allan sind verewigt.

Danke Katrin für dieses tolle Foto!

27.06.2015 Ambrioxtroffee in Genk

Eine sehr lustige Ausstellung in Belgien mit einem sehr Intressantem Kommentar des Richters. Am Ende wurde Allan in der Championclass, Excellent Platz 3.

21.06.2015 Catwiesels-Event

Allan und Ich waren heute zum Trainings-WT der Catwiesels in Königswinter. Es waren tolle Spannende Aufgaben, die es zu lösen gab. Das tolle, man durfte seinem Hund so helfen, dass er zum erfolg kam. Wir hatten viel Spaß und konnten am Ende mit 12 / 10 / 8 / 12 / 12 = 54 Punkten den 17. Platz belegen.

Wir konnten viel Mitnehmen und danken Uwe und Anni für die Organisation, dieses tollen Events und Uwe mit seinem Richter-Team für die schönen Aufgaben und natürlich allen Helfern. Es war ein toller Tag.

17.06.2015 Der 4. Spunk-Geburtstag

Unser Spunki feiert seinen 4. Geburtstag!!! Wir wünschen dir alles Liebe und bleib so wie du bist.Wir sind so froh, das wir dich haben. Wir hoffen noch viele tolle Jahre mit dir zu haben. Du bist der Beste Spunki-Bär! <3

 

 

Allan heute ganz erwachsen ;-)

Außerdem gab es heute mal eine etwas andere Torte (Reis mit Knusperhähnchen) und Dummy's als Geburtstagsgeschenk.

 

Allan an seinem 3. Geburtstag.

 

 

 Allan's 2. Geburtstag.

 

 

 Allan an seinem 1. Geburtstag.

 

 

 Allan kurz nach der Geburt <3

 

 

24.+25.05.2015 Internationale- und Nationale Rassehunde-Ausstellung in Saarbrücken - oder unser "Lieblings-Wochenende"

Am Samstag machten wir uns auf den Weg nach Saarbrücken, wir schon seit Jahren zu Pfingsten. Doch diesmal sollten wir auch Bianca und Rudi mit Penny und Linn dort treffen. Es war ein sehr schönes, lustiges und auch sehr erfolgreiches Wochenende.

Am Samstag vergnügten wir uns noch Spätabends im Vapiano's bei Pizza und Pasta. Sonntag ging es um halb sieben zum Frühstück und danach auf zum Messegelände. Richter war Peter Machetanz aus Deutschland. Herr Machetanz war uns schon in Nürnberg gut gesonnen und hat Allan dort zum Deutschen Champion gemacht. Diesmal waren wir einfach nur "WOW"!!! Allan gewinnt eine sehr starke Championklasse, bekommt im Anschluss das CACIB, wird Saarlandsieger 2015 und später auch noch BOB!!! Danach durften wir noch in den Ehrenring. es war eine tolle Erfahrung und wir sind wahnsinnig stolz einen so tollen kleinen Spunkbär zu haben. Danke Herr Machetanz für dieses unglaublichen Tag.

Am Montag startete die gleiche Championklasse bei Herrn Dr. Peter Beyersdorf ebenfalls aus Deutschland. Diesmal wurde Allan zweiter und der Zweitplatzierte von Sonntag Erster. Mit diesem Wochenende im Nacken kann man perfekt in die kurze Arbeitswoche starten. Mit einem GROSSEN Grinsen im Gesicht (seit Sonntag!), macht es doch so richtig Spaß ;-)

Danke Bibi für's dabei sein, für diesen wunderbaren Hund und für das schöne lustige Wochenende mit euch!

Ally im Ehrenring

Peter Machetanz und Meallan Allanmore "Saarlandsieger 2015" und BOB

Impressionen <3

Nationale Ausstellung Saarbrücken Allan Vorzüglich Platz 2 in der Champioklasse

14.05.2015 Geburtstagsfeier der NF N'chen, J'chen und Barny

Heute feierten die NF-N'chen: Nalah, Nolie und Nori zusammen mit ein paar J'chen (auch Mama Jolie) und Papa Barny Gebutstag. Für die N'chen ist es jetzt schon der 2. Geburtstag und ich finde sie haben sich prächtig entwickelt. Nori hat einen wunderschönen Kopf und einen total herzschmelzenden Ausdruck. Nalah ist eine richtige junge Dame geworden und Nolie eine tolle kräftige Hündin.

Annette hat sich wieder alle Mühe gemacht und für uns eine Wander-Route rausgesucht mit einer tollen Sekt-Pause die von dem Frauchen und Herrchen von Nalah organisiert wurde und anschließendem einkehren in einem tollen Lokal, wo es dann was leckeres zu Essen gab. Ihr Nightingales Fellow's seid einfach fantastisch!!!

Danke Annette, das wir ein kleiner Teil davon werden durften.

 

Mama Jolie, Nori, Nolie, Nalah und Papa Barny

08.+10.05.2015 Internationale- und Europasieger-Asusstellung in Dortmund

Wie jedes Jahr machtenn wir uns auf den Weg nach Dortmund und wie (fast) jedes Jahr ist das nicht so wirklich unsere Ausstellung. Eigentlich fahren wir nur, weils um die Ecke liegt. Am Freitag konnte Allan unter Richter Damir Skok (HR) einen tollen 3. Platz in der Championklasse ergattern, denn das Starterfeld kam aus der ganzen Welt und wurde mit Profihandlern geführt. Herr Skok verdient unseren vollsten Respekt, denn er war in jeder Sekunde und vom ersten bis zum letzten Hund super lieb, freundlich und knutsche mit den Hunden. Er ist ein Klasse Richter, wie man sich ihn nur wünschen kann. Vielen Dank dafür.

Am Sonntag gab es etwas verwirrte Richter und für Allan ein Excellent. Barny durfte später noch mit Angy zum Juniorhandling. Dort erreichten die beiden einen tollen 5. Platz und Angy durfte einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen. Well done meine Jungs!

07.05.2015 Jolie's und Barny's Zwerge feiern Geburtstag

 

 

 

Heute vor 2 Jahren brachte die liebe Jolie, die Gloreichen 7 im Zwinger Nightingales Fellow zur Welt. 

Liebe Norbert's wir wünschen euch alles, alles Liebe zum 2. Geburtstag und hoffen, dass ihr noch gaaaaanz viele glückliche, gesunde Jahre bei euren Zweibeinern verbringt. Lasst es euch heute so richtig gutgehen. Wir sehen uns hoffentlich (fast) alle am 14.05. zur großen Geburtstagsfeier.

Alles liebe an Naylo, Nigel Nori, Nunu, Nele, Nanouk, Nolie und Nalah. Habt einen schönen Tag! Einen dicken Kuss von uns und Papa Barny.

Danke Annette für diesen kleinen Traum!

Und nachträglich hier auch nochmal Alles Liebe zum Geburtstag an Mama Jolie, die am 05.05., 6 Jahre jung geworden ist.

06.05.2015 Unser Barny-Bärchen feiert Geburtstag

 

 

Unser Goldschatz Barny wird heute 7 Jahre jung. Wir Gratulieren unserem Schatz ganz doll und freuen uns auf noch viele schöne Jahre mit unserem Bärchen. Barny du bist der Beste <3, wir haben dich ganz doll lieb!

Natürlich Gratulieren wir auch allen anderen B'chen der Golden Souls by my side und hoffen, dass alle heute schön verwöhnt werden und einen tollen Tag verbringen. Danke an Andrea und Ecki für diesen Großen Schatz!

Barny bleib so wir du bist!!!

26.04.2015 WT Westwärts auf dem Klaukenhof

Unser 2. WT in diesem Jahr und unser 5. überhaupt fand auf dem Klaukenhof statt. Gastgeber war die BZG Gelsenkirchen mit Christiane und Heike als Sonderleitung. Der WT war perfekt Organisiert, wir waren recht zeitig durch mit allen Aufgaben und es gab keine ewig langen Wartezeiten. Danke an die Orga, die Helfer und die Richter für diesen tollen WT. 

Der Weg zu unserer 1. Aufgabe (Aufgabe Nr. 3) war etwas beschwerlich, es ging (wie soll es auch anders sein) Bergauf! Allan und ich waren die letzten in unserer Gruppe, wir hatten die Startnummer 36. Aufgabe Nr. 3 bei Dirk Volders war allerdings eine Team-Aufgabe. Ein kleiner Walk up mit Marks (2 Stück und ein Dummy lag schon im Gelände) bzw. Memory's, hinter der freien Fläche in den Wald hinein, auf der linken Seite 90 Grad zum Laufweg und ein Mark gerade aus. Erst wurde vom rechten Hund das Mark auf der Wiese gearbeitet, dann wurde der linke Hund in den Wald geschickt. Dann Seitentausch und wieder ein kleines Stück Walk on und gearbeitet wurde dann in gleicher Reihenfolge. 12 Punkte, wegen grottenschlechter Fußarbeit, Dummy's waren sauber gearbeitet.

Aufgabe Nr. 1, unsere 2. war bei Carsten Schröder. Wir standen auf einem Weg im Wald, von da aus ging es ein kleines Stück runter auf eine freie Wiese, dort Stand direkt auf der rechten Seite ein Hefer und in der Tiefe auf der Wiese ebenfalls. Es fiel ein Mark sehr tief in die Wiese hinein, das wurde nach Freigabe gearbeitet. Auf dem Rückweg des Hundes fiel ziemlich dicht vor dem Hund, in den Laufweg eine Verleitung, kurz bevor er wieder beim Hundeführer war. Nachdem der Hund OHNE zu tauschen wieder beim Führer war, musste dieser die Verleitung selber holen, der Hund sollte sitzen bleiben. Dann fiel etwas tiefer und leicht nach links versetzt wieder eine Markierung, diese wurde auch nach Freigabe gearbeitet. Allan hatte bei beiden Marks seine Schwierigkeiten, als er sich zu weit von der Fallstelle entfernt hatte, habe ich eingegriffen und ihn eingewiesen, das hat super geklappt. Carsten gab dafür, obwohl es Markierungen waren, ein Lob fürs saubere Handling. 15 Punkte.

Aufgabe Nr. 2 bei Anja Helber. Einzel Walk up die Wiese hinunter. Während des laufens ging rechts ein Helfer mit und machte sehr merkwürdige Geräusche (sollte wohl sowas wie ein Entenlocker sein!). Dann kurz stehen bleiben und 90 Grad Drehung nach rechts. Ein Dummy fiel in einen Reisig-Haufen. Dann weiter walk on, Drehung nach links, 90 Grad und ein Mark fiel den Hang hinauf hinter dem Fußweg in den Wald hinein. Die Helfer standen auf dem Weg. Nach einmaliger Freigabe durfte erst das Mark auf dem Hang und dann (meiner Meinung nach ein Memory) das Mark im Reisig gearbeitet werden. Beim Mark auf dem Hang ging Allan zu tief und ich hab ein wenig mit dem Suchenpfiff geholfen. Beim Einweisen auf den Reisig-Haufen lief er zu weit rechts. Ich stoppte, einmal rüber, Suchenpfiff und er war am Dummy dran. Laut Frau Helber waren das beides Markierungen und Einweisen war fehl am Platz. 13 Punkte.

Aufgabe Nr. 5 bei Rony Michels. Sehr unwegsames Gelände (Disteln, Brenneseln etc.) dahinter ein umgefallener Baum, rechts davon, etwas weiter dahinter, eine Gruppe treiber die auf uns zu kamen. In Höhe des Baumes fiel ein Schuß und ein Dummy hinter dem Baumstamm. Nach Freigabe durfte gearbeitet werden. Auf dem Rückweg des Hundes fiel wieder ein Schuß und noch ein Dummy ungefähr an die gleiche Stelle. Ich machte Sicherheitshalber den Stopppfiiff, als Allan sich umdrehte und nachdem er markiert hatte, machte ich den Kommpfiff. Dann das 2. Dummy und fertig. 18 Punkte.

Aufgabe Nr. 4 bei Herrn Schlögell. Sehr schwieriges Gelände. Man war in so eine Art Kessel, rundherum ging es Bergauf. Rechts wurde durch kleine dichte Tannen ein Treiben gemacht. Dann musste man aufpassen und sich um 90 Grad nach links Drehen. Dort fiel in sehr unwegsames, dichtes Gelände, viel Unterholz etc., hinter einem kleinen umgefallenen Baum ein Mark. Leider funktionierte die Schreckschuß Pistole nicht mehr, aber wirklich ein DICKES Kompliment an die Grandiose Stimme der Helferin, die wirklich bemüht war, dass auch jeder mitbekam, dass dort was fiel! Super Klasse!!! Allan hat sich bei der Drehung leider etwas vorgesetzt und ich habe wie immer einmal Sitz gesagt, er saß auch und nach Freigabe durfte gearbeitet werden. Allan hatte super markiert und arbeitet sich toll durch das Gelände. Dann Drehung und in die Suche. Auch hier hat Allan sich super durchgearbeitet. Herr Schlögell meinte, dass es technisch gesehen eine Null gewesen wäre, da er sich vorgesetzt hat und ich Sitz sagte, da er aber eine außerordentlich gute Arbeit gezeigt hat, würde er dafür Punkte abziehen. 13 Punkte.

Am Ende waren es dann 71/100 Punkte und ein GUT! Super Spunki, keine Null, wenn es auch besser hätte laufen können. Aber er war relativ Steady *grins* und hat sich einfach toll handeln lassen und das auf Distanz! Ich bin stolz auf den kleinen Spunk, der somit 3 von 5 WT's nun in der Tasche hat. Wir arbeiten weiter an unseren Problemchen. 

Aber toll fand ich, dass er trotz der schwierigen Aufgaben bis zum Schluß hellwach war und volle Leistung gezeigt hat. Well done Allan.

19.04.2015 Der Blick auf die FCI-Homepage

Es ist endlich da, Allan's 1. CACIB aus Leipzig!

 

 

 

18.04.2015 Brabo Show, Antwerpen Belgien - Allan goes Crufts!

Oder auch der allerbeste Tag der Welt!!!! Am Morgen in Antwerpen angekommen, war ich noch genervt von der Parkplatz suche, dann den nicht direkt gefundenen Impfausweisen. Dann den nicht vorhandenen Platz in der Halle. Dann den Blick in den Katalog. Den nicht vorhandenen Löseplatz. Zum Glück hatten wir wieder super tolle Begleitung dabei. Jessica startete ebenfalls mit Ihrem Guiness in der Championklasse und auch Stefanie mit Ihrer Polly. Eigentlich hätte uns bei einer Cruft-Qualifikations-Show klar sein müssen, dass die großen Namen nicht wegbleiben werden, aber... 

Wir hatten die Startnummer 1113. Was soll ich sagen, dann ging alles relativ schnell und ich war irgendwie da, aber was da passiert ist, ist mir heute noch nicht so richtig bewusst. Allan lies sich nicht ganz so schön stellen, er kann es besser. Aber gelaufen ist er wie eine Eins! Dann gings um die Wurst. Es waren 6 Champion-Rüden gemeldet, darunter alles Top Hunde aus den Niederlanden und Belgien. Mr. J. Gelaude aus Belgien lies sich Zeit. Dann zeigte er auf uns! Auf uns! Wir haben die Championklasse gewonnen!!!! *WOW* Ich war so geflasht. Ich hab noch mitbekommen, das Jessica mit Guiness auf Platz 2 kamen, doch dann nix mehr. Noch nicht mal das der Fotograf vom GRCB die ganze Zeit auf uns wartete, damit er ein Foto machen konnte. Total hektisch stellte ich Allan hin. Der RIngsteward nahm mir den Bericht ab und drückte ihn Jessica in die Hand, da ich direkt da bleiben sollte. Nun ging es um's CACIB. Der Rüde auf der Zwischenklasse, Offenenklasse, Gebrauchshundeklasse und Allan aus der Championklasse standen parat. Wir sollten wieder laufen. Allan wieder top! Uuuuuuuuuund, ich kann's immer noch nicht glauben, das CACIB geht an Allan!!!!! Der Wahnsinn, der Hammer. Der Ringsteward drückte mir 3 Karten in die Hand, bis dahin hab ich noch nichts verstanden. Ich rief Jessica in den Ring, da Sie ja nachrückte für das Res. CACIB. Der Ringsteward zeigte mir wieder meinen Platz an und nahm mir die Karten wieder weg und gab sie wieder Jessica. Nun ging es um den besten Rüden. Da kein Veteran da war, treteten der CACIB Rüde (Allan) und der Jugendrüde gegeneinander an. Da war es dann aus. Ich hab nix mehr mitbekommen. Ich gratullierte Ilse für den Besten Rüden, sie fragte wer hat den Besten Rüden? Ich sagte, ja du! Sie rief den Ringsteward. Der sagte ALLAN wäre BESTER RÜDE geworden!!!! :-D Unglaublich, Allan war Bester Rüde und musste später noch gegen die Beste Hündin antreten. Als ich aus dem Ring kam war dann alles vorbei, ich brach in tränen aus. Und Jessica bestätigte, wir dürfen 2016 zur Crufts!!! Sofort der Griff zum Handy. Bianca konnte es ebenfalls nicht glauben, doch als sie merkte, dass ich heulte, heulte sie mit und so langsam kam es an. WIR fahren zur Crufts!!!! Auch Markus konnte es nicht glauben! 

Leider konnte sich Allan gegen die Hündin nicht durchsetzten und wurde somit BOS. Ein Wahnsinns Tag!

Unsere Ausbeute: CAC, CACIB, Crufts Qualifikation 2016, BOS.

Ein unfassbarer Tag. Wir sind immer noch total geflasht. Allan noch keine 4 Jahre und schon auf dem Weg zum Internationalen Ausstellungschampion (C.I.E.). Allan hat nun 3 CACIB's auf seinem Konto und benötigt jetzt noch ein letztes, aber frühestens Ende August. Allan ist einfach eine Granate, absolut Fantastisch. Nicht nur das er ein absolut Arbeitsfreudiger, leichtführiger Golden ist, nein er punktet auch auf Ausstellungen und hält mit den Großen Show-Dog's mit. WIr freuen uns sehr!

Ich möchte auch nochmal ein DICKES DANKE SCHÖN an Jessica (die es ja voraus gesagt hatte *grins*) und Stefanie loswerden. Ihr seid einfach toll, DANKE. Und natürlich nochmal und auch immer wieder, DANKE liebe Bibi für diesen unglaublichen Hund. Du hast mir wirklich einen kleinen Traum mit Allan erfüllt und ich freue mich auf die gemeinsame Zeit nächstes Jahr im März in Birmingham! See you! ;-)

29.03.2015 CACIB in Luxemburg

Oder wie kann der Tag noch mieser werden *LOL*

Angekommen in Luxemburg waren unsere Kennel verschwunden (Jessica hatte unseren freundlicher Weise mitgenommen und bereits am Samstag Abend dort aufgestellt). Tja, so kommt man an einen neuen Kennel ;-)

Gespannt auf den türkischen Richter schaueten wir uns den Katalog an. Es ging los und es hagelte SG's. Der werte Herr hatte wohl eine andere Vorstellung von Golden Retrievern, so dass fast 80 % der gemeldeten Hunde mit einem SG nach Hause fuhren, so auch wir. Egal die nächste Show wird besser!

28.03.2015 Show Cloppenburg, GRC

Wir trafen uns heute mit Heike und Ralf in Cloppenburg uuuuunnnnd Bianca und Rudi kamen extra aus dem Urlaub vorbei und haben uns Gesellschaft geleistet. Außerdem durfte ich Linn ausstellen. Eigentlich auch Lou und Bianca wollte Penny ausstellen, doch leider ging der Tag auf der Ausstellung einfach nicht zu Ende, so dass Bianca und Rudi irgendwann nach der Jugendklasse und da war es schon ca, 14:30 Uhr! gefahren. Die beiden hatten ja noch einiges an Fahrtstrecke vor sich.

Allan zeigte sich Prima bei der Deckrüden-Parade und errung einen Vorzüglichen 4. Platz in der Championklasse.

Danke an Petra Tischner für das schöne Foto von Allan.

Das Familien-Foto: von links nach rechts: Allan, Mama Lou und Schwester Penny

22.03.2015 WT in As, Belgien

Heute starteten wir auf unserem 1. Workingtest in diesem Jahr. Mit dem nervösem Frauchen an der Seite, hatte Allan echt ein hartes Los gezogen. 

Leider brachte uns Das direkt in der 1. Aufgabe eine Null. Allan "hüpfte" ein, blieb zwar wieder Sitzen, dennoch eine Null. In den folgenden Aufgaben konnten wir uns steigern. Wenn auch in der letzten Aufgabe, Allan's Tempo nicht erwünscht war, dort wollte man lieber langsame, ruhige Sucher haben. Und das, obwohl Allan schnell das Dummy fand. Es waren schöne Interessante Aufgaben, die alle machbar waren. Unsere Punkte: 0 / 13 / 16 / 16 / 15. Unsere Reihenfolge: Aufgabe 2, 3, 4, 5, 1. Wir bleiben dran! ;-)

Dennoch ein schöner Tag mit vielen netten Leuten und wir haben heute unseren neuen Trainingspartner kennengelernt.

 

18.03.2015 Besuch im Zoo (Zoom Erlebniswelt, Gelsenkirchen)

Heute waren wir zu acht im Zoo. Dabei waren: meine Cousine Jana mit ihren Kindern Lara (meine kleine Patentochter) und Lucas, der noch seine Freundin dabei hatte und wir vier: Barny, Allan, Markus und Ich. Wir hatten einen schönen Tag und haben viel gelacht. Die Kinder hatten Spaß, Barny und Allan waren ebenfalls von den vielen Tieren begeistert. Leider ging auch dieser Tag recht schnell vorbei.

17.03.2015 Fotoshooting mit Katrin Bücker

DANKE liebe Katrin für die tollen Foto's! (Unter Bildergalierie)

12.-15.03.2015 Trainingstage auf dem Klaukenhof mit Jörg

Am Mittwoch abend machten wir uns auf dem Weg zum Klaukenhof. Dort haben wir insgesamt 4 schöne, anstrengende, lehrreiche, lustige Trainingstage verbracht und die gemeinsamen Abende mit den anderen Trainingsteilnehmer genossen.

Allan war die ersten 2 Tage sehr übermotiviert. Am 3. und 4. Tag kam er dann auf ein super level und hat super mitgehalten. Selbst am 4. Tag hat er seinen Voll-Speed gehalten. Spunki du bist Super. Nun versuchen wir das gelernte zu verinnerlichen. Hier ein paar Impressionen vom Klaukenhof. Danke dafür an Ralf Lewandrowski und Danke an Jörg für die tollen Trainingstage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.03.2015 Martinidogshow Grooningen

Wir haben uns zum 1. Start in der Championklasse für Grooningen in den Niederlanden entschieden. Allan bekam ein schönes Excellent.

 

15.02.2015 Barny wird wieder fit gemacht!

 

Mittlerweile gehen Barny und ich zur Physio. Da er immer langsamer wurde, die Ärzte aber nur die "klinische Gesundheit" feststellen konnten, haben wir eine Super klasse Physio-Therapeutin aufgesucht, die auch Osteopathin ist. Nach der 1. Behandlung ging es Barny schon deutlich besser. Mittlerweile haben wir auch ein paar Wasserlaufband-Sitzungen hinter uns und Barny rennt auf der Wiese wieder rum wie ein Jungspunt. Er spielt wieder mit anderen Hunden und ist einfach nur Klasse drauf. Wir werden am Ball bleiben, so dass wir Barny annähernd auf Normal-Niveau bringen. Die OP und die lange Ruhephase hatte Barny doch mehr mitgenommen, als wir dachten. Einige Blockaden konnten gelöst werden und die Muskeln bringen wir wieder auf Vordermann. Barny freut sich immer wenn er einen neuen Termin bekommt.

 

05.02.2015 Deutscher Champion VDH

Nun ist es offziell, Allan darf sich seit dem 02.02.2015 ganz offiziell "Deutscher Champion VDH" nennen. Wir sind Mega-Stolz auf unseren kleinen Mann. So ein großer Erfolg! Wir sind so dankbar, das wir diesen wunderbaren Golden bei uns haben dürfen. Er ist einfach ein großes Geschenk.

 

 

 

 

17.+18.01.2015 Seminar Handling und Geländeübergänge bei Jörg

Diesmal war ich mit Allan wieder fleißig im Dummy-Bereich unterwegs. Samstag und Sonntag ging es intensiv an's Handling, also Einweisen pur. Es war ein Seminar auf F Niveau. So ein wenig Respekt hatte ich ja schon, waren überwiegend ältere und erfahrenere Hunde am Start und natürlich, eine Menge Trailer. Lediglich Unique und Allan waren die Plüschis. Doch beide schlugen sich richtig klasse. Allan war sehr ausdauernd. Er war Gehorsam und hatte ordentlich Spaß dabei. Am Ende von Tag 1 war Allan zwar etwas Müde vom Kopf her, doch am 2. Tag war er wieder voll da! Ich fand am 2. Tag war er sogar deutlich besser. Er hat sich wirklich super geschlagen. Jörg war sehr zufrieden mit uns. Nun freuen wir uns auf die Trainingswoche auf dem Klaukenhof.

10.01.2015 - CACIB Nürnberg

Jahresauftakt in Allan's Heimat! Ganz früh machten wir uns auf den Weg nach Nürnberg.Hier sollte Heute Peter Machetanz richten. Müde in Nürnberg angekommen, machten wir uns auf den Weg in die "nasse" Halle. Scheinbar hat es dort durchgeregnet. Als Auffänger hatte man dort ein paar Mülltonnen aufgestellt. Wir bekamen nur noch einen Platz an einer Tür. Dann der Shock, irgendwer kam und erzählte der Richter wäre krank und Dr. Beyersdorf würde einspringen!!! Ich war platt, sind wir echt so weit gefahren um nichts zu erreichen??? Dr. Beyersdorf hatte uns ja schon 2x mit der Anwartschaft beschenkt, war ein 3. mal für den Champion-Titel erlaubt??? Ich war echt nicht mehr in der Lage das nachzurechnen. Hatte der Morgen schon um 2:30 Uhr begonnen! Egal ich holte Allan's Startnummer ab und Frage, ob es einen Richterwechsel geben würde. Nein, nur bei den Hündinnen sagte mir die Helferin! GSD! Ich war erleichtert. Dann wollte ich zum Löseplatz, den es nicht gab! Durch das auf und zu der Tür saßen wir immer wieder im Durchzug. Dennoch hatten wir eine Menge Spaß mit Heike, Ralf und Ihren Hunden. Auch Steffi war mit Ihren Mädels da! Der Boden im Ring war super glatt, es konnte kaum gelaufen werden. Doch dann lief es für fast alle super, Fredi machte mit Ihrem Jungrüden den Jugendchampion fertig. Dann waren wir dran. Ich musste echt aufpassen, dass ich mich nicht auf die Nase lege, Allan meisterte den glatten Boden perfekt, er lief in seinem Tempo und auch sehr sicher. Die anderen hatten da ihre Probleme und rutschten immer wieder weg. Dann gab es eine Shortlist. Wir durften mit dabei sein. Dann nochmal laufen, dann wieder stellen, ich wurde nervöser, könnte das doch der Abschluss zum Championtitel sein. Matthias sagte mir, Allan macht das, Sicher! Alle waren sich sicher, nur ich nicht! Doch dann unmöglich, doch es ist wahr, Allan bekommt den 1. Platz!!!! Jipppiiiiii!!! Der Wahnsinn!!! Zum Abschluss erlief er noch hinter Lennox das Res. CACIB. Was Oberklasse ist, denn Lennox ist schon Intern. Champion, deshalb bekommt Allan das volle CACIB. Somit hat Allan bereits 2 Deutsche CACIB's auf seinem Konto. Besser hätte 2015 nicht starten können. Allan hat nun alle Anwartschaften für den Deutschen Champion VDH zusammen!

 

ZWISCHEN-MELDUNG:


Allan holte am 10.01.2015 auf der CACIB in Nürnberg seine letzte Anwartschaft auf den Deutschen Champion VDH! Somit konnten wir noch am Sonntag ;-) den Champion-Titel beantragen! Wir sind soooooo Stolz auf unseren Spunk. Lediglich eine Anwartschaft kam aus der Zwischenklasse, den Rest erkämpfte er sich in der Offenen-Klasse mit seinem wunderschönen Körperbau und absolut traumhaftem Gangwerk. Ein Champion aus der Offenen-Klasse - WOW!!!  

Außerdem wurde Allan auch noch 2. Bester Rüde und konnte sich das Reserve CACIB sichern, was wir wieder einmal Voll nutzen können, da der Beste Rüde (CACIB) schon Intern. Champion ist. Besser konnte das Jahr 2015 für uns wohl nicht anfangen. 

Nun werden wir uns auf die Dummy-Arbeit konzentrieren und wohl ab und an ein paar Show's im Ausland besuchen.

Nochmal ein dickes Danke an Bibi, die mir vor 3,5 Jahren diesen wunderbaren kleinen Braun-Bär anvertraut hat. Danke an Lou und Tom für diesen wunderbaren Sohn von euch beiden. Und Danke an meinen Schatz Markus, dass er ab und zu und auch in letzter Zeit mal öfter ;-) mit an Board war und uns 3 sicher wieder nach Hause gefahren hat!

Silke Trecker  |  golden-allanmore@arcor.de